Der Maglev zwischen Tokio und Osaka

  • Veröffentlicht am : 08/09/2016
  • Von : Japan Experience

Auch bekannt als Linear Chuo Shinkansen

Die zukünftige Magnetschwebebahn zwischen Tokio und Osaka wird der schnellste Zug der Welt sein mit einer Geschwindigkeit von 500 km/h - ungefähr doppelt so schnell wie der aktuelle Shinkansen.

Die Magnetschwebebahn

Eine Magnetschwebebahn basiert auf einem physikalischen Phänomen, das durch zwei sehr starke Elektromagnete erzeugt wird. Die Wechselwirkung zwischen den Magneten erzeugt eine magnetische Kraft, die die Schwerkraft kompensiert und ein Schweben ermöglicht.

Wie funktioniert eine Magnetschwebebahn?

Die Magnete werden unter dem Zug und entlang der Strecke angebracht. Die elektromagnetische Kraft sich abstoßender Magnete drückt den Zug nach oben und stellt sicher, dass eine Lücke zwischen der "Schiene" und dem Zug vorhanden ist. Der Zug schwebt über der Fahrbahn. Da der Zug keine Gleise berührt, vermeidet er die Bremswirkung durch  Reibung zwischen Schiene und Rädern.

Maglev shinkansen

Ein Shinkansen als Magnetschwebebahn

©Par Saruno Hirobano – Travail-Personal, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=30917648

Neueste Artikel

The Shinkansen network

Das Shinkansen-Streckennetz

Hier finden Sie eine Karte des Shinkansen-Streckennetzes in Japan – mit einem Japan Rail Pass steht es Ihnen offen

The Sanyo Shinkansen Line 

Der Sanyo Shinkansen

Die Sanyo Shinkansen-Linie verläuft zwischen dem Bahnhof Shin-Osaka und dem Bahnhof Hakata (Fukuoka) und wird von JR West betrieben.

Fukuoka

Der Micky Maus-Shinkansen

Von Mai 2019 und bis November 2019 können Sie mit einem Japan Rail Pass im Micky Maus-Shinkansen Kyushu erkunden.

Alle Artikel anzeigen (22)