Japan entdecken: Unser Japan-Guide nach Themen

Sehenswertes und Ausflüge

Das Crumble Cross in Shibuya, Tokyo

Das Stadtviertel Shibuya

Shibuya ist wahrscheinlich der faszinierendste und belebteste Bezirk in Tokio.

Hanamikoji, das Herz von Gion

Die Viertel Gion und Higashiyama in Kyoto

Das traditionelle Stadtviertel Gion und seine Geishas haben dazu beigetragen, Kyoto berühmt zu machen.

Hakone

Was kann man in Hakone an einem Tag unternehmen?

Im Sommer kühl, im Herbst lodernd, wenn seine Ahornbäume rot werden, und dank seiner heißen Quellen das ganze Jahr über entspannend, ist Hakone eines der beliebtesten Reiseziele der Tokioter.

Le temple Todaiji à Nara

Was kann man in Nara an einem Tag tun?

Verbringen Sie einen Tag in Nara, um den Ort zu entdecken, an dem Kunst, Architektur und buddhistische Religion blühten.

Alle Artikel anzeigen (32)

Parks und Gärten

Sommerfest unter den Kirschbäumen des Maruyama-koen

Maruyama-koen

ErfreuenSie sich im Frühling an einem Regen von tausend Blütenblätterneinesüberhundertjährigen Kirschbaums.

Inokashira Onshi koen

Inokashira Onshi Koen

Im Südwesten Tokios liegt der ParkInokashira Onshi koen, wo die verschiedensten Veranstaltungen stattfinden. Der See in der Mitte des Parks wirdvon Kirschbäumen gesäumt.

International House

International House (I House)

Mitten im Stadtbezirk Roppongi befindet sich eine Institution, die von den hektischenVeränderungen der Hauptstadt verschont geblieben ist, das International House, das uraltes Wissen bewahrt und ei

Der Park Hanayashiki

Der Park Hanayashiki

Dieser ehemalige Botanische Garten,der 1853 im volkstümlichen Stadtteil Asakusa gegründet wurde, hatschon viele Veränderungen erlebt.

Alle Artikel anzeigen (8)

Tempel und Schreine

Horyuji

In der Nähe von Nara, in Ikaruga liegt versteckt zwischen Pinien Horyuji, ein weitläufiges kulturelles Ensemble, das die ältesten Holzbauten der Welt und den ältesten Tempel Japans beherbergt.

Kodaiji

Imalten Japan ließen Witwen beeindruckende Mausoleen zu Ehren derVerstorbenen errichten und vergöttlichten Sie damit in den Tempeln.

Chion-in

Beim Chion-in Tempel ist alles so groß, erstaunlich und außergewöhnlich, dass man man fast meinen könnte er wurde nur errichtet um Eindruck zu schinden.

Kasuga Taisha

Am Schrein Kasuga Taisha in Nara begrüßen den Besucher wilde Hirsche, wenn er den Laternenpfad entlang schreitet. Auch die Götter sind nicht weit.

Alle Artikel anzeigen (20)

Onsen, Heiße Quellen und öffentliche Bäder

Jakotsu-Yu

Onsen Jakotsu-Yu

Das Onsen Jakotsu-Yu (蛇骨湯)in Asakusa soll bereits in der Edo-Zeit (1603-1868) gegründet worden sein undsowohl seine Einfachheit als auch seinen Kundstamm bewahrt haben.

Asakusa Kannon Onsen

Asakusa Kannon Onsen

Asakusa Kannon Onsenist ein unauffälliges Bad in der Nähe des ParksSensôji,in dem noch die Atmosphäre der öffentlichen Bäder in denNachkriegsjahren erhalten geblieben ist.

Utsukushi no yu

Utsukushi no yu

Praktisch und modern ist das sentô Utsukushi no yu gleichzeitig einSpitzenklasse Fitness-Studio nur wenige Meter von der Station Takaido entfernt.

Onsen Komparu-yu

Onsen Komparu-yu

Das kleine Stadtteilbad von Ginza, Komparu-yuverspricht echte Entspannung.

Alle Artikel anzeigen (12)

Museen und Gallerien

MOT Tokio

MOT - Museum für zeitgenössische Kunst Tokio

Distanzproblem. ModerneKunst leidet oft unter dem schlechten Ruf, schwer zugänglichzu sein.

Nationalmuseum

Das Nationalmuseum von Tokiobefindet sich ganz im Norden des Ueno Parks und verfügt über dievielfältigste Sammlung an japanischer Kunst auf der ganzen Welt.

Tokio Momat

"KUNSTIST WIE EINE EXPLOSION",TARO OKAMOTO(1911-1996), JAPANISCHER KÜNSTLER

Edo-Tokio Museum

Der Kontrast zwischen dem modernen Äußeren und dem historischenInneren könnte beim 1993 eröffneten Edomuseum größer nicht sein.Die kubischen Formen und die geradlinige Architektur verwischen undes

Alle Artikel anzeigen (19)

Aktivitäten im Freien

Daimonjisan

In nur fünfzig Minuten von dem kleinen Ginkakuji entfernt finden Sie einen Aussichtspunkt, von dem Sie Kyoto und seine Umgebung auf dem Berg Daimonji betrachten können.

Fuji, von der 5. Station bis zum Gipfel

Kawaguchi-ko ist die fünfte der zehn Stationen am Fuji. Bussen schlängeln sich mühevoll bis auf 2.300 Meter Höhe, wo sie ihre Touristenströme über den Berg ergießen.

Tokio mit dem Fahrrad

Tokio mit dem Fahrrad zu erkunden gibt Ihnen die Möglichkeit die Stadt aus einer ganz anderen Perspektive kennenzulernen.

Gondelfahrt auf dem Fluss Gokase

Die Schluchten des Gokase

Heben Sie den Blick, hoch zu einer beeindruckendenBasaltorgel, die Überbleibsel von Lavaströmen des Vulkans Aso an den Felswändengeformt haben.

Alle Artikel anzeigen (22)

Events und Festivals

Erinnerungszeremonie

6. August 1945..... Dieses Datum ist in die Herzen der Menschen eines ganzen Landes eingebrannt.

Takayama Matsuri

Das Takayama Matsuri Festival ist mit dem Gion Matsuri und dem Chichibu Matsuri als eines der drei schönsten Feste Japans bekannt und findet zweimal im Jahr statt.

3.000 traditionelle Lampions beim Setsubun Mantoro in Nara

Setsubun Mantoro

Jedes Jahram 3. Februar kann man im Kasuga Taisha während des Fests das Flackern von über3.000 traditionellen japanischen Lampions bewundern.

Asakusa Samba Festival

Asakusa Samba Festival

Im Stadtviertel Asakusa verabschiedet sich der Sommer im Samba-Rhythmus.

Alle Artikel anzeigen (13)

Shoppen und Souvenirs

Matsuzakaya

Matsuzakaya

Matsuzakaya liegt hinter dem ParkUeno und ist ein Geschäft von der Größe eines ganzen Stadtbezirks, dasgleichsam für den Aufstieg Japans zur Handelsmacht steht.

Boulevard Omotesando

Orientalischer Basar

Verträumtschlendern Passanten den Boulevard Omotesando entlang, der von zierlichen Bäumen gesäumt wird. Plötzlicherregen grelle Farben ihre Aufmerksamkeit.

Seibu

Seibu

Der Strom der von der ArbeitKommenden vermischt sich mit Hausfrauen und Jugendlichen, die sich ihreAbendmahlzeit kaufen.

Kiddyland im angesagten Viertel Shibuya ist ein wahrer Spielzeug-Tempel.

Kiddyland

Eine Vielzahl von Shinto-Schreinen und Buddhistischen Tempeln sind für Japan charakteristisch. Zu ihnen gesellt sich Kiddyland, der heilige Ort des Spielzeugs.

Alle Artikel anzeigen (24)

Restaurants und Cafés

Hiroshimayaki, die Spezialität Hiroshimas.

Typische Gerichte aus Hiroshima

Von Okonomiyaki über Sake bis hin zu Austern - die Spezialitäten Hiroshimas bieten Ihnen eine angenehme kulinarische Überraschung.

Akafuku mit Tee.

Akafuku

Ein ehemaliges Teehaus für nach Ise pilgernde Mönche hat sich in eine Konditorei verwandelt, die im ganzen Land berühmt ist. Sie gab DER lokalen Delikatesse, dem Akafuku mochi, seinen Namen.

Vegetarisches Gericht im Bon On Shya in Kôyasan

Bon On Shya

VegetarischeKüche, Tee und Kaffee, Keramik-Ausstellungen – und überdiesspricht man hier vier Sprachen!

Yatai in Fukuoka

Yatai

LokaleSpezialitäten und Geselligkeit in den 200 yataivon Fukuoka - Köstlichkeiten an Verkaufsständen in familiärerAtmosphäre genießen!

Alle Artikel anzeigen (5)

Märkte

Oedo Antique Market

Flohmarkt Oedo Antique Market

Der Oedo Antique Market im Südostender Hauptstadt, der 2003 eröffnet wurde, ist jeden ersten und dritten Sonntagim Monat ein viel besuchter Ort.

Alle Artikel anzeigen (1)

Familienreise

Zoo von Ueno

Zoo Ueno

Der älteste Zoologische Garten Japanserweist sich als ein Schlüsselelement der chinesisch-japanischen Diplomatie.

Tokio Disney Sea

In der langen Linie der Disney Themenparks ist das Tokio Disney Sea ein ganz besonderes, da es an Meeresattraktionen, sowie an Japan selbst, angelehnt ist.

Die Museen von Tokio mit der Familie

Es ist nicht selbstverständlich Tokio mit Kindern zu besuchen; ZumGlück aber, hält Tokio Museen für die ganze Familie bereit!

Kyoto Studio Park

Tôei Uzumasa Eigamura (Kyoto Studio Park)

Einerseits ist Kyoto Studio Park ein typisch japanischer Freizeitpark, andererseits revolutioniert er das Konzept der Unterhaltung als solches.

Alle Artikel anzeigen (4)

Popkultur

Carp-shaped balloons

Der Baseball-Club Hiroshima Carp's

Dieser legendäre Baseball-Club nahm als Emblem den Karpfen.

Alle Artikel anzeigen (1)

Nachtleben

Teesalon Tachibana

Tachibana

Ryogoku Kokugikan

Sumo-Stadion Ryogoku Kokugikan

DenGeist des Sumo werden Sie erst im brodelnden Ryogoku Kokugiganwirklich verstehen.

Kabukicho

Wenn man möchte, kann man sich heute ein bisschen gehen lassen! Wie? Durch einen Besuch in Kabukicho, dem Reich der Feiern und des Exzesses jeglicher Art.

Rainbow Bridge

Die Rainbow Bridge

Ab Einbruch der Nacht leuchten die weißen Träger der Brücke in Rot, Blau und Grün. Diezweigeschossige, 798 m lange und 127 m hohe Rainbow Bridge gehört zu den WahrzeichenTokios.

Alle Artikel anzeigen (11)