Geisha, Hüter der japanischen Künste 芸者

  • Veröffentlicht am : 24/11/2020
  • Von : La rédaction
  • Bewertung :
    3/5

Ein Beruf zur Bewahrung von Kunst und Tradition

Der Begriff Geisha bedeutet wörtlich: “In den Künsten kundige Person”. Folgen wir den Spuren der Geisha, entdecken wir die Welt der Weiden und Blumen. Die Wiege dieses geheimnisumwobenen Universums ist Kyoto.

Activité au Japon : Balade nocturne à Gion

  • Enthalten :
Aktivität

Neueste Artikel

Die Torii markieren den Eingang zum Heiligtum Hachiman-gu in Tsurugaoku

Die Unterschiede zwischen Tempel und Schrein

Shinto-Altäre in buddhistischen Tempeln, buddhistische Statuen in Shinto-Schreinen ... Die Kultstätten der beiden großen Religionen in Japan vermischen sich oft.

Shinrin-Yoku

Shinrin-yoku: therapeutisches Waldbaden

Auch wenn die Sylvotherapie („Waldbaden“) heute bereits in vielen Ländern der Welt bekannt ist und praktiziert wird, verdanken wir ihre Erfindung mehreren Medizinern in Japan sowie

Sanctuaire Inari

Die Gottheit Inari im Shintoismus

Inari ist die Gottheit des Reises, der Ernte und der Fruchtbarkeit und eine der berühmtesten und beliebtesten Shinto-Gottheiten Japans.

Alle Artikel anzeigen (24)

Kommentare

Artikel bewerten

Ihr Kommentar

Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
* Pflichtfeld