Japan verstehen lernen

  • Veröffentlicht am : 10/05/2017
  • Von : Japan Experience
  • Bewertung :
    3/5

Nah und fern, verkannt aber vertraut

Zu Unrecht stehtJapan im Ruf zu geheimnisvoll und darum undurchdringlich zu sein. Dem ist nichtso. Japan verstehen verlangt nicht mehr, als den Willen Land, Leute, Kunst undGlauben näher kennen zu lernen. Eine wahre Freude!

 

Japan verstehen lernen

Geisha am Eingang eines Teehauses im Stadtviertel Gion

Geisha, Hüter der japanischen Künste

Der Begriff Geisha bedeutet wörtlich: “In den Künsten kundige Person”. Folgen wir den Spuren der Geisha, entdecken wir die Welt der Weiden und Blumen.

Die Torii markieren den Eingang zum Heiligtum Hachiman-gu in Tsurugaoku

Die Unterschiede zwischen Tempel und Schrein

Shinto-Altäre in buddhistischen Tempeln, buddhistische Statuen in Shinto-Schreinen ... Die Kultstätten der beiden großen Religionen in Japan vermischen sich oft.

Shinrin-Yoku

Shinrin-yoku: therapeutisches Waldbaden

Auch wenn die Sylvotherapie („Waldbaden“) heute bereits in vielen Ländern der Welt bekannt ist und praktiziert wird, verdanken wir ihre Erfindung mehreren Medizinern in Japan sowie

Sanctuaire Inari

Die Gottheit Inari im Shintoismus

Inari ist die Gottheit des Reises, der Ernte und der Fruchtbarkeit und eine der berühmtesten und beliebtesten Shinto-Gottheiten Japans.

Alle Artikel anzeigen (24)

Kommentare

Artikel bewerten

Ihr Kommentar

Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
* Pflichtfeld