Kamakura-Periode Japan Geschichte

  • Veröffentlicht am : 24/04/2024
  • Von : Japan Experience

Die Kamakura-Periode (1185-1333) markierte einen bedeutenden Wandel in der politischen und sozialen Struktur Japans. Es war die Zeit des Aufstiegs der Kriegerklasse (Samurai), der Einführung des Feudalismus und der Herrschaft des Kamakura-Shogunats. Diese Ära leitete tiefgreifende Veränderungen in Japans Politik, Kultur, Wirtschaft und Religion ein, die das Land über Jahrhunderte hinweg prägen sollten. Lassen Sie uns die Schlüsselelemente der Kamakura-Periode erforschen, von den politischen Umwälzungen und kulturellen Entwicklungen bis hin zu den mongolischen Invasionen und dem bleibenden Erbe der Periode.



 

Neueste Artikel

Japan Visitor - ryoma-2017-1.jpg

Sakamoto Ryōma: Der Samurai, der half, das Shogunat zu stürzen

Sakamoto Ryōma war eine Schlüsselfigur beim Übergang Japans von der Shogunatsherrschaft zur Meiji-Restauration in der Mitte des 19. Jahrhunderts.

Japan Visitor - saigo-takamori-3x.jpg

Saigō Takamori: der Held der modernen japanischen Geschichte schlechthin

Saigō Takamori war einer der einflussreichsten Samurai in der japanischen Geschichte und ein wichtiger Führer der Meiji-Restauration.

Toyotomi Hideyoshi: Der Einiger von Japan

Toyotomi Hideyoshi, der 1537 n. Chr. in eine bescheidene Bauernfamilie hineingeboren wurde, stieg zu einer der mächtigsten und einflussreichsten Persönlichkeiten Japans auf.